Bonitätsauskunft in wenigen Minuten erhalten - Alles trotz Schufa

Direkt zum Seiteninhalt
Bonitätsauskunft in wenigen Minuten
Bonitätsauskunft in wenigen MinutenErhalten Sie Ihre Bonitätsauskunft in nur wenigen Minuten

Wenn Sie schnell, unkompliziert, einfach und günstig eine Bonitäts-Auskunft zu Ihrer Person benötigen, dann bietet Ihnen das deutsche Startup itsmydata ein Bonitätszertifikat, welches gesammelte Bonitätsdaten unterschiedlicher Auskunfteien enthält. Hierzu gehört zum einen Der Bonitätsscore von Boniversum, Schufa, Infoscore und CrifBürgel. Die Bonitätsdaten stehen in nach Beantragung schnell und übersichtlich zur Verfügung. So kann mit wenigen Klicks eine Bonitätsauskunft von den wichtigsten Auskunfteien in nur einem Schritt und auf einem Dokument beantragt werden.

Vorteile einer itsmydata Bonitätsauskunft

Das Zertifikat bündelt gleich mehrere Auskunfteien. Gegen eine geringe Gebühr erhalten die Kunden ein Maximum an Bonitätsauskunft. Auch der Score der Schufa ist im Zertifikat enthalten. So minimieren sich nicht nur die Kosten für das Zertifikat. Vielmehr müssen die Kunden die Bonitätsauskunft auch nur bei einem Dienstleister beantragen und nicht mehrere Auskunfteien beauftragen.

Auch die digitalisierte Form des Zertifikats erleichtert den Ablauf. Das Score Zertifikat von Boniversum kann in nur wenigen Minuten herunterladen, weitergeleitet oder ausgedruckt werden. Dies kann zumeist viele Wege und auch Zeit erheblich erleichtern, wenn eine Auskunft schon gleich zur Verfügung gestellt wird. Die Bündelung in einem Netzwerk, das auch die Schufa miteinschließt, erleichtert viele Möglichkeiten. Innerhalb kürzester Zeit kann hierdurch erfragt werden, ob irgendwelche negativen Merkmale vorliegen. Neben Boniversum und Schufa werden auch die Scores von Infoscore und CrifBürgel mitgeteilt.

Die Selbstauskunft von Boniversum wird sofort, innerhalb weniger Minuten, zur Verfügung gestellt. Ihre Selbstauskunft von Infoscore wird per Post zugeschickt. Wenn das Dokument vorliegt, können Sie es einfach einscannen und beim Dienstleister hochladen. Er fügt das Dokument von Infoscore dann automatisch dem gesamten Bonitätszertifikat zu. Genauso ist die Verfahrensweise dann auch bei CrifBürgel. Ihre Selbstauskunft von der Schufa wird per Post zugeschickt. Anbei befindet sich ein Code. Mit dem Code können Sie die Selbstauskunft nochmals herunterladen und dann bei itsmydata hochladen. So können auch diese Daten in das Bonitätszertifikat übernommen werden. Hieraus sind dann Score und eventuelle Negativmerkmale leicht ersichtlich.
Wie kann die Echtheit des Zertifikats festgestellt werden?

Wenn das Zertifikat als Legitimation vorgelegt werden soll, kann es auch immer auf Echtheit überprüft werden. Oftmals verlangen Vermieter eine entsprechende Bonitätsauskunft. Aber auch zukünftige Geschäftspartner fordern dies bisweilen ein. Unter Zuhilfenahme eines Verifizierungscodes kann jedes Zertifikat auf seine Echtheit überprüft werden. Dieser Verifizierungscode für die Echtheitsprüfung ist direkt auf dem Bonitätszertifikat aufgedruckt. Mit dem Namen und dem Code ist die Überprüfung der Echtheit jederzeit möglich.
Bonitätsauskunft schnell und einfach selbst einholen

Das Einholen der Bonitätsauskunft bei itsmydata ist sehr einfach und unkompliziert. Sehr schnell erhalten Sie ein entsprechendes Zertifikat. In der entsprechenden Eingabemaske bei itsmydata geben Sie einfach Ihren vollständigen Namen, Ihre Anschrift, Ihre E-Mail-Adresse und Ihr Geburtsdatum ein. Dann können Sie den Bestellvorgang für das Zertifikat schnell abschließen. Der Dienstleister bietet einige Zahlungsvarianten für die Zertifikatsgebühr an. Hierzu gehört beispielsweise die SEPA Lastschrift oder die Zahlung mit Kreditkarte (Visa oder Mastercard). Das Zertifikat fasst dann alle Selbstauskünfte aus vier verschiedenen Quellen zusammen. Angeschlossen an das System sind Boniversum, Schufa, CrifBürgel und Infoscore.

Dabei ist dem Datenschutz immer ausreichend Rechnung getragen. Es erfolgt eine gesonderte Identitätsprüfung. Diese Prüfung ist erforderlich, damit kein unberechtigter Dritter mit Ihren Daten eine Auskunft anfordern kann. Insoweit ist das Unternehmen bemüht, allen Sicherheitskriterien gerecht zu werden. Alle Angaben werden dabei nur für die Erstellung des Bonitätszertifikats verwendet. Niemand hat Zugriff auf die Daten und die Daten können alle von Ihnen selbst gelöscht werden. Nach 90 Tagen werden die Daten automatisch gelöscht. Ein Zertifikat kann dabei bei vielen Stellen, Geschäftspartnern oder Vermietern vorgelegt werden. Auf der anderen Seite ist es auch möglich, so viele Zertifikate anzufordern, wie es erforderlich sein sollte. Ein direktes Gültigkeitsdatum für das Zertifikat gibt es nicht. Sinnvoll ist es, alle Vierteljahre ein Zertifikat zur Überprüfung oder Vorlage anzufordern.

Fazit

Wer eine Selbstauskunft vorlegen soll, kann mit diesem Dienstleister Geld bei der Einholung der Auskünfte sparen. Fast zum Selbstkostenpreis bietet der Dienstleister ein Zertifikat an, welches den Score und die Merkmale von vier Auskunfteien enthält. itsmydata hat es sich zur Aufgabe gemacht, dass alle User wieder eine Kontrolle über ihre eigenen Daten bekommen und schafft es, dies auch plastisch durch die geringen Gebühren zu vermitteln. Würden alle vier Auskunfteien getrennt angefragt werden, stiegen die Kosten für einen Nachweis erheblich in die Höhe. Sehr angenehm ist es, dass innerhalb kürzester Zeit eine Auskunft bereits online abrufbar ist. Auskünfte der Schufa und zwei weitere Auskunfteien werden per Post verschickt. Oftmals genügt aber auch der Nachweis der einen Institution schon, um feststellen zu können, ob negative Merkmale vorhanden sind. Letztlich vereinfacht istmydata den gesamten Vorgang, falls einmal eine Selbstauskunft von einem Vermieter oder Geschäftspartner gewünscht ist, was sehr empfehlenswert ist.
Copyright 2015 - 2020 © All Rights Reserved
Zurück zum Seiteninhalt